18.01.2005 Anfrage zum Thema Schwerlastverkehr in Leonberg nach Einführung der Maut:

 

Herrn Oberbürgermeister Schuler
Neues Rathaus Leonberg

18. Januar 2005

Betr.: Zunahme des Schwerverkehrs innerhalb der Stadt

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Schuler,

in Leonberg ist seit Beginn der Einführung der Maut im neuen Jahr eine erhebliche Zunahme des Schwerlastverkehrs zu beobachten. Dies bestätigen Anwohner der Feuerbacher Straße, der Grabenstraße und der Eltinger Straße. Dies hat nicht nur eine stärkere Belastung der Luft durch Schadstoffe zur Folge, sondern auch eine erhöhte Gefährdung der Fußgänger und Radfahrer

Besonders am Gläsernen Eck sind immer wieder kritische Situationen zu beobachten, wenn ein Lastzug mit Anhänger aus der Seestraße in die Grabenstraße abbiegt. Mehrfach habe ich festgestellt, dass ein Hänger gefährlich nah an wartenden Personen vorbei fuhr. Besonders Kinder sind gefährdet, denn sie stehen gerne ganz dicht am Straßenrand, weil die Rotphase für Fußgänger dort sehr lange dauert.

Ich frage die Stadtverwaltung:

  1. Ist dies dem Ordnungsamt der Stadt bekannt?
  2. Ist es möglich, durch eine zeitnah vorgenommene Zählung des Verkehrs die oben genannte Beobachtung zu bestätigen oder evt. auch zu relativieren und dem Gemeinderat bis zum 15. Februar zu berichten?
  3. Welche Maßnahmen können gegen die Zunahme des Schwerlastverkehrs in der Stadt ergriffen werden, falls sich die Beobachtung bestätigt?
  4. Welche Maßnahmen können zum Schutz von Fußgängern am Überweg beim Gläsernen Eck getroffen werden?

Mit freundlichen Grüßen

für die GABL-Fraktion: Eberhard Schmalzried

zur Übersicht über die Anträge