Mai 2003

Zum Krieg im Irak

 


"Kinderspiel" - beobachtet auf dem Bürgersteig in der Seestraße

 


bei der friedlichen Umzingelung des EUCOM am 29. März 2003

Übrigens: Die weltweit bekannte und geachtete "bandiera della pace", eine Fahne in Regenbogenfarben mit der Aufschrift PACE (Frieden) gibt’s für 10 €uro im "Bücherwurm" am Marktplatz.


Unwahrheiten in Zeiten des Krieges... Oder Halbwahrheiten und weitere Lügen! 

Gute Kriege heiligen fast alle Mittel zum zweifelhaften Erfolg. 

Der große Regisseur des Krieges ist die Desinformation. 

Krieg ist immer die hohe Zeit von Zensur zur Filterung der Wahrheit.

Die Wirklichkeit wird schon bei Kriegsbeginn zu Grabe getragen. 

Halbiere Erfolgsmeldungen, so bist zu am wenigsten belogen. 

Weggeschwiegene Gräuel bleiben dann nur stumme Zeugen. 

Leid, Elend, Not, Qual, Trauer mindern die Einschaltquoten.

Kanonendonner, der Grabgesang von Verbrechen des Krieges. 

Krieg bleibt eine Schande menschlicher Zivilisation, auch wenn er als gerecht und gut verkauft wird... 

Werner Ziegler

 

 

 

 

 

 

 

veröffentlicht in der GABL-Postille vom Mai  2003

zum Inhaltsverzeichnis der GABL-Postillen